Herzlich willkommen bei Zahnschiene Mülheim!

Schiefe Zähne sehen nicht nur unästhetisch aus, sondern können auch zu Problemen mit dem Kiefergelenk führen und die Zahnreinigung erheblich erschweren. Besonders im Erwachsenenalter sind Brackets und Apparaturen zum Herausnehmen aber nicht erwünscht, da man im beruflichen Alltag eingeschränkt wird. Hier sind transparente Kunststoffschienen, sogenannte Aligner, eine tolle und kostengünstige Alternative zu Brackets. Bereits aus einem Abstand von einem halben Meter sind die Schienen nahezu unsichtbar. Weitere Vorteile ergeben sich bei der Reinigung der Zähne und beim Essen. Während Brackets nicht herausnehmbar sind und Speisereste hängenbleiben, können Sie unsichtbaren Schienen zum Essen und Reinigen der Zähne herausnehmen.

Alignerschiene zur Kieferorthopädischen Behandlung von Zahnfehlstellungen!

Gerade für Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen oder viel Sprechen müssen, ist die Therapie mit Invisalign-Methode sehr komfortabel. Die durchsichtigen Schienen werden im Schnitt alle 2 Wochen ausgetauscht und sollten bis zu 21 Stunden am Tag getragen werden. Bereits nach 6 Wochen lassen sich erste Erfolge erkennen. Eine Behandlung kann von 6 Monaten bis zu ca. einem Jahr dauern. Die Behandlungsdauer ist abhängig von dem Schwierigkeitsgrad der Zahnfehlstellungen.

Bereits seit mehreren Jahren arbeiten die Zahnärzte am Uhlenhorst sehr erfolgreich mit diesem Konzept und können auf eine Reihe von Behandlungserfolgen zurückblicken. Lassen Sie sich beraten und einen individuellen Behandlungsplan erstellen.

DIE VORTEILE DER TRANSPARENTEN SCHIENEN: 

  • Aufgrund des transparenten Spezialkunststoffes werden Ihre Mitmenschen kaum bemerken, dass Sie eine Zahnschiene tragen.
  • Die Schiene ist dünn und sitzt präzise, was das Tragen angenehm macht. Es sind keine Drähte oder Metallspangen notwendig.
  • Die Schiene ist zum Essen, Trinken oder zur Zahnpflege jederzeit herausnehmbar.
  • Die Schiene ist metallfrei und damit hochverträglich – Unverträglichkeiten oder ein Allergierisiko sind nahezu ausgeschlossen.

Das Behandlungsprinzip beruht darauf, dass die Zähne schrittweise in die gewünschte Endposition bewegt werden. Dazu kommen nacheinander leicht unterschiedlich geformte Schienen zum Einsatz.